IMG_1616.JPG

 

 

ALPINA Rechenmaschine

Mit dieser mechnischen Rechenmaschine haben die ALPINA Werke in Kaufbeuern 1961 versucht der berühmten CURTA- Rechenmaschine Konkurrenz zu machen. Nach ca. 4.0000 produzierten Maschinen war aber leider im gleichen Jahr wieder Schluss. Die Absatzzahlen lagen unter den Erwartungen und die Produktion wurde eingestellt. Insgesamt wurden ca. 5.600 Maschinen gebaut.

 

 

 

CURTA- Rechenmaschine

System Kurt Herzstark, mechanische Rechenmaschine. Typ I mit 8 Stellen. Bj. Nov. 1965. Insgesamt wurden von 1948 bis 1972 ca. 150.000 Stück hergestellt.

 

IMG_6801.JPG
IMG_6778.JPG

 

ENIGMA- Walze

Im Zweiten Weltkrieg benutzte die deutsche Wehrmacht zur Verschlüsselung ihres geheimen Nachrichtenverkehrs die Rotor-Schlüsselmaschine ENIGMA. Das Herzstück der Maschine stellt ein Walzensatz dar, der aus einer Eintrittswalze (ETW), modellabhängig drei oder vier während des Verschlüsselungsvorgangs sich drehenden Walzen (Rotoren) sowie einer Umkehrwalze (UKW) besteht. Walzen und Umkehrwalze wurden in der Regel nach Vorgabe einer (damals) geheimen „Schlüsseltafel“ aus einem etwas größeren Sortiment ausgewählt und in die Maschine eingesetzt. [ WIKIPEDIA "Enigma-Walze" ]

IMG_6775.JPG

Vorderansicht der Walze.

Seitenanfang zurück Druckansicht Suche Sitemap